Wachtel mit Vogelmiere

Wenn das mal keine Flügel verleiht…

Rezept ausdrucken
Für 6 Personen
Kategorien: Fleisch · Sommer

Zutaten

6
Wachtelbrüstchen
1 EL
Butterschmalz
6
Kirschtomaten
240 g
Tagliatelle (ungekocht)
150 g
Vogelmiere (gewaschen und geputzt)
50 ml
Rapsöl
30 g
Pinienkerne
50 g
Parmesanflocken
2 TL
Meersalz
1 Msp.
weißer Pfeffer (gemahlen)

Zubereitung:

1

Für das Pesto

Die Vogelmiere mit einer Küchenschere in einen Zentimeter lange Stücke schneiden. (Das ist wichtig, denn im Inneren der Stängel befindet sich ein dehnbarer Faden, der beim Pürieren etwas renitent sein kann.) Zusammen mit Öl, Salz (etwas für die Wachtelbrüstchen übrig lassen), Pinienkernen und Parmesan zu einem Pesto aufmixen.

2

Für die Wachteln und die Tagliatelle

Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Währenddessen die Wachtelbrüstchen waschen, trockentupfen und leicht salzen. In Butterschmalz zuerst auf der Hautseite anbraten, nach drei Minuten wenden und fertig braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. In dem Bratfond die Tomaten kurz durchschwenken.

Die Nudeln abgießen, auf dem Teller anrichten (am besten mit einer Fleischgabel aufdrehen), das Pesto darübergeben und mit Wachtelbrüstchen und Kirschtomate belegen.

Über mich
Bert Fischer

Bert Fischer

Bert Fischer, legendärer Wirt der Alten Zunft in Achern, schwört auf Wildkräuterküche. Für seine Menüs nehmen manche Gäste sogar mehrstündige Autofahrten in Kauf. Die Events sind meist schon Minuten nach ihrer Ankündigung auf der Homepage ausgebucht. Bert Fischer zaubert am Herd bis zu sieben Gänge, während sein Freund Eberhard Dinger das Amuse-Bouche zubereitet und die Gäste charmant über Wildkräuter aufklärt.

... Rezepte Wachtel mit Vogelmiere