2024 wird ein Fest!

In unserem #heimat-Jahreskalender zeigen wir Euch, was im neuen Jahr bei uns so alles los ist. Und da gibt’s einiges...

Text: Stephan Fuhrer
Winter: Skifahren, zugucken, anfeuern

19.–21. Januar: Familienparty, Eishalle Herrischried
Das Jahr startet mit einem großen Fest für alle! So feiern in der Eishalle in Herrischried Kinder auf dem Eis. Am Wochenende gibt’s Show-Einlagen der Ice Freestyler und eine Licht- und Lasershow.

26.–28. Januar: Schlittenhunderennen Todtmoos
Und der Januar geht tierisch gut weiter – mit den Huskys in Todtmoos. Wenn Schnee liegt, kämpfen die schnellen Hunde beim Waldhaus-Cup um den Sieg. Wenn nicht, gibt es ein Alternativprogramm. Die Alaska-Party danach ist safe …

01.–04. Februar: Schneeskulpturen-Festival Bernau
Eisig-schöner Augenschmaus: Beim Schneeskulpturen-Festival gehen sieben Bildhauerteams mit Spaten und Schaufeln ans Werk, um aus riesigen Schneehaufen zeitlose und gleichzeitig vergängliche Skulpturen zu schaffen. 

24. Februar: Feldberg-Sprint wie anno 1896
Dieses historische Skirennen in Feldberg-Seebuck erinnert an den ersten Ski-Dauerlauf aus dem Jahr 1896. Erlaubt sind sowohl Touren- als auch Langlaufski. Beim Einlauf ins Ziel werden Bergkönig und Bergkönigin gekürt.

23. März: Feldberg Masters
Der Sprint ist nicht das einzige Skirennen auf unserem höchsten Berg. Bei den Feldberg Masters – dem letzten Rennen der Saison – können alle von acht bis 80 ihr Können unter Beweis stellen. Hals- und Beinbruch!

Januar–März: Eishockey!
Auch die Eishockey-Saison läuft jetzt wieder weiter. Das gilt für die kleineren Vereine wie die Pforzheim Bisons oder Baden Rhinos, wo man sich auch selbst mal ausprobieren kann. Und natürlich für die höherklassigen großen Klubs in Schwenningen (1. Liga) und Freiburg (2. Liga, leider gerade ziemlich hinten in der Tabelle …).

30. März: Ostermarkt auf dem Klausenhof
Nach so viel Action noch was Gemütliches: Auf dem Ostermarkt auf dem Klausenhof lässt es sich entspannt über das Gelände des gleichnamigen Freilichtmuseums in Herrischried wandern – mit allerlei Handwerk und Leckereien. Kinder können sogar ein eigenes Osternest suchen. Dafür ist dann allerdings eine telefonische Anmeldung bei Frau Kaiser erforderlich: 0 77 64 / 92 00 43.

Frühjahr: radeln, genießen, feiern

21. April: Kirschblütenzauber Achern-Mösbach
Wenn der Oberrhein sich in ein Blütenmeer verwandelt, gibt’s in Achern-Mösbach wieder den alljährlichen Kirschblütenzauber, bei dem dann auch die vielen Hofläden vor Ort geöffnet haben. Übrigens: Die Obstblüte in der Ortenau ist so oder so eine ganze besondere Zeit, in der man sich an den Farben der Natur kaum satt sehen kann. 

1.–21. Mai: Stadtradeln im Ortenaukreis
Anfang Mai heißt es dann im Ortenaukreis und anderswo im Ländle wieder: fleißig strampeln für mehr Nachhaltigkeit! Beim Stadtradeln geht es wie schon in den vergangenen Jahren darum, so viele Kilometer wie möglich mit dem Rad zu machen. Das Klima freut’s! Infos unter stadtradeln.de

15. Mai: Poetry Slam in Bad Säckingen
Im Kursaal in Bad Säckingen wird mit Worten gebattelt: Hier zeigen verschiedene Poetry Slammer, was sie mit Sprache alles bewerkstelligen können. Es wird witzig, nachdenklich, spannend – und vor allem wortgewaltig!

31. Mai–3. Juni: Ihringer Weintage
Weinfeste gibt’s bei uns ja viele. Eines der ersten (und schönsten) im Jahr findet Ende Mai in Ihringen am Kaiserstuhl statt – die Weintage. Bei dem lauschigen Gassenfest gibt’s nicht nur erlesene Weine aus dem Kaiserstuhl, sondern auch Foodstände mit Brathähnle, Striezl und Co.

Mitte Juni: Auftakt der Tafelvine-Saison
Apropos Wein: Der Baden-Badener Koch und #heimat-Freund Ronny Loll verwandelt bei seiner Veranstaltungsreihe Weinberge für jeweils zwei Tage einfach in Freiluft-Restaurants. Und das in diesem Jahr erstmals auch mit befreundeten Spitzenköchinnen und -köchen wie Meta Hiltebrand oder Peter Scharff. Termine & Infos: tafelvine.de

29. Juni: 60 Jahre Vogtsbauernhof – und die Bürger feiern
Eine besondere Feier an einem besonderen Ort: Das Ortenauer Bürgerfest findet dieses Jahr auf dem Vogtsbauernhof in Gutach statt. Der Besuchermagnet mit seinen historischen Höfen am Rande der Bollenhutgemeinde wird nämlich in diesem Jahr 60 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch!

Sommer: rocken, laufen, trödeln

Juli & August: Seenachtsfeste in Schluchsee und Titisee
Der Hochschwarzwald lädt zu seinen Seenachtsfesten: Am 14. Juli wird am Titisee gefeiert, vom 3.–4. August dann am Schluchsee. Geboten werden Live-Musik und Open-Air-Disco – in ganz besonderer Atmosphäre.

04.–07. Juli: Pinot and Rock in Breisach
Alice Cooper, Fanta 4, Sarah Connor und die Scorpions auf ’nem Weinfest? Tatsache, auf dem Pinot and Rock in Breisach dürfte es im Juli laut werden. Bei dem Festival (mit kulinarischem Anspruch!) geben sich die Top Acts die Klinke in die Hand. Was ’ne Nummer!  

19.–22. Juli: Schäferlauf in Wildberg
Der Schäferlauf in Wildberg findet nur alle zwei Jahre statt – in diesem Jahr ist’s wieder soweit! Das Heimatfest geht zurück auf einen Herzogserlass, der den Schwarzwaldschäfern erlaubte, ihre Zunftangelegenheiten in Wildberg zu regeln.

20.–21. Juli: Heidelbeerfest Enzklösterle
Kurz darauf ist dann das Heidelbeerfest im nahen Enzklösterle. Im Sommer wird der Wald rundherum zu einem riesigen Teppich aus dem blauen Gold – was natürlich im Dorf gebührend gefeiert wird (auch mit Kuchen, klar!).

24. August: Trödlermarkt Furtwangen
Eine Verwandlung legt auch Furtwangen hin: Ende