Erdäpfel-Grillbrot

Rezept ausdrucken
Für 4 Personen

Für den Teig

100 g
mehlige Kartoffeln
500 g
Mehl (Type 405)
8 g
Salz
0,3 l
Wasser (lauwarm)
14 g
Trockenhefe
4 g
Puderzucker
20 g
Olivenöl

Für den Belag

150 g
gemischte Saaten und Nüsse
250 g
buntes Gemüse nach Geschmack
20 g
Olivenöl zum Einpinseln
1 Prise
(Fichtenrauch-)Salz

Zubereitung:

1

Zubereitung

Am Vortag die Kartoffeln waschen und samt Schale in Salzwasser gar kochen. Anschließend abschütten, schälen und über Nacht in den Kühlschrank legen. Mehl abwiegen, sieben und mit Salz mischen. Im lauwarmen Wasser Hefe und Puderzucker auflösen und Olivenöl hinzufügen. Jetzt die Kartoffeln dazupressen, Mehl beifügen und zu einem Teig kneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 30 bis 60 Minuten gehen lassen. Den Teig halbieren, auf einem Backpapier mit den Händen zu einem Teigfladen formen und nach Lust und Laune belegen. Vor dem Grillen mit Olivenöl einstreichen und mit einer kräftigen Prise Fichtenrauchsalz würzen.

2

Am Grill

Euren Ofen oder den Grill für direktes Grillen mit dem Pizzastein bei 200 Grad vorbereiten. Das Brot samt Backpapier auf den Pizzastein legen und bei geschlossenem Deckel für 25 bis 30 Minuten backen. Zwischendurch mit Olivenöl einpinseln, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen.

Tipp

Die Kartoffeln im Teig machen das Grillbrot besonders saftig und locker!

Über mich
Gerhard Volk

Gerhard Volk

Gerhard Volk am Grill – das ist wie Thomas Gottschalk bei Wetten, dass…? Eine Idealbesetzung! Gerhard ist immer bestens vorbereitet, nie auf den Mund gefallen und bekennender Perfektionist. Im Weinparadies Durbach findet sich seine Grillakademie. Zwischen den Weinbergen empfangen er und seine Frau Maria „Ria“ Bruder Grillschüler von nah und fern. Immer dabei: beste Unterhaltung, herzliche Gastfreundschaft und ganz viel Humor.

... Rezepte Erdäpfel-Grillbrot