Schwarzwald Cordon Bleu

Für 4 Personen
Kategorien: Fleisch · Deftig
2.8 (4 Bewertungen)

Cordon Bleu

4
dünne Kalbsschnitzel
8 Scheiben
Schwarzwälder Schinken
120 g
Ziegenfrischkäse
2 TL
Fichtennadel- oder Tannenhonig
2
Eier
4 EL
Mehl
200 g
Paniermehl
50 ml
Pflanzenöl
Pfeffer
ein Zweig Rosmarin zum Garnieren

Kartoffelgratin

800 g
Kartoffeln, vorwiegend festkochend
2
Schalotten, gewürfelt
1
Knoblauchzehe, fein gehackt
250 ml
Milch
250 ml
Sahne
80 g
Emmentaler, gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat, Butter

Zubereitung:

1

Für das Cordon Bleu

Die Panierstraße vorbereiten. Sprich: Das gesiebte Mehl, die verquirlten Eier und das Paniermehl jeweils in eine Schüssel geben und bereitstellen. Die Schnitzel flach klopfen und mit Pfeffer würzen (nicht salzen, da der Schinken schon salzig genug ist!). Mit dem Ziegenfrischkäse und jeweils 2 Scheiben Schinken belegen. Den Honig in die Füllung geben. Dann das Schnitzel in der Mitte zusammenklappen und die offenen Seiten mithilfe von Zahnstochern schließen. Anschließend das Fleisch zunächst durchs Mehl (abklopfen nicht vergessen), dann durch die Eier und schließlich durchs Paniermehl ziehen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Cordon bleu von beiden Seiten bei mittlerer Hitze braten.

2

Für das Kartoffelgratin

Schalotten und Knoblauch in einem Topf mit etwas Butter anschwitzen. Mit Milch und Sahne ablöschen, zum Kochen bringen und zwei, drei Minuten köcheln lassen. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die Kartoffeln schuppenförmig schichten. Mit der Sahne-Mischung übergießen, mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen und dem Emmentaler bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene 30 bis 35 Minuten backen.

Rezept bewerten:
Über mich
Marcel Göpper

Marcel Göpper

Im Malerhaus in Achern weht seit einigen Jahren ein frischer Wind. Küchenchef Marcel Göpper, der nahe an Frankreich aufgewachsen ist, hat das traditionsreiche Haus als eine Art Brasserie wieder zum Leben erweckt und bietet dort französische Küche vom Feinsten – von Bouillabaisse über Boeuf Bourguignon bis hin zu Tarte Tatin. Aber auch Klassiker wie Wiener Schnitzel oder Kalbsbäckchen finden sich auf der abwechslungsreichen Karte, die vor allem auf nachhaltige und bezahlbare Gerichte setzt.

Titel Heimat 5 202

Aus #heimat Schwarzwald Ausgabe 22 (5/2020)

Zum Magazin
... Rezepte Schwarzwald Cordon Bleu