Kokos & Ananas im 2000er-Jahre-Style

Für 4 Personen
Kategorien: Süß · Backen

Für den Kokosboden

100 g
Butter
100 g
Zucker
1
Eigelb
2
Eiweiß
100 ml
Milch
200 g
Mehl
80 g
Kokosraspeln
1 Prisen
Salz
1 Stange
Vanilleschote
75 g
Zucker

Für das Mousse au Chocolat

1
Ei
6
Eigelbe (Größe M)
62 g
Zucker
175 g
Edelbitterkuvertüre
375 g
geschlagene Sahne

Für die Kokoshippen

50 g
Butter
50 g
Zucker
25 g
Mandelgrieß
25 g
Kokosraspeln
1
Ei

Zum Anrichten

150 ml
Orangen- oder Multivitaminsaft
100 g
Mangogelee oder Würfel von der Mangofrucht
40 g
Baisertröpfchen

Zubereitung:

1

Zubereitung

Für den Boden Butter und Zucker mit einer Prise Salz und der Vanille schaumig schlagen, das Eigelb dazugeben und verrühren. Mehl, Kokosraspel und Backpulver mischen und mit der Milch unter die Buttermasse rühren. Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen und unterheben.
In einen Backrahmen ca. 2 cm hoch einfüllen und etwa 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Für das Mousse Ei, Eigelb und Zucker in einer Schüssel auf einem Wasserbad warm schlagen. Dann mit der Küchenmaschine solange kalt schlagen, bis eine dicke schaumige Masse entstanden ist. In dieser Zeit auf dem Wasserbad die Kuvertüre langsam schmelzen lassen. Die flüssige Kuvertüre mit einem Schneebesen zügig unter die Eimasse arbeiten und am Ende die geschlagene Sahne unterheben.

Zur Herstellung der Kokoshippen Butter und Zucker mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Dann das Ei dazugeben. Mandelgrieß und Kokosraspel unterrühren. Mithilfe einer Schablone Recht­ecke auf eine Backmatte streichen und bei ca. 160 Grad nach Sicht so lange backen, bis sie gleich­mäßig hellbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Den Kokosboden in Rechtecke schneiden und mit Orangen- oder Multivitaminsaft tränken.
Ein Rechteck auf einem Teller anrichten. Das Mousse au chocolat in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und zwei gleichmäßige Stränge auf den Kokosboden spritzen. Die Kokoshippen vorsichtig mit einem Spatel von der Backmatte lösen. Auf das Mousse legen. Noch mit Würfeln von Mangogelee und kleinen Baisertröpfchen ausgarnieren.

Auf dem Teller noch gebratene Ananaswürfel dekorieren. Tipp: Dazu passt eine Kugel Ananassorbet.

Über mich
Gutbert Fallert

Gutbert Fallert

Gutbert Fallert ist ein Ortenauer Urgestein am Herd. Seit 40 Jahren verteidigt er seinen Stern – so lange wie nur wenige in Deutschland. In seinem Hotel Talmühle wird in zwei Restaurants gekocht: französisch-orientiert im Restaurant Fallert und regional in den Badischen Stuben

... Rezepte Kokos & Ananas im 2000er-Jahre-Style