Die Heimat in Hamburg

Alter Schölli! Beim Deutschen Kochbuchpreis war Offenburg in diesem Jahr gleich doppelt vertreten – und hat abgeräumt...

Text: Ulf Tietge

Um Ende November freiwillig für ein paar Tage den schönen Schwarzwald gegen original Hamburger Schietwetter zu tauschen, muss es schon einen guten Grund geben. Die Verleihung des Deutschen Kochbuchpreises gehört auf jeden Fall dazu – erst recht, wenn man das erste Mal nominiert ist …
Der Deutsche Kochbuchpreis wird in verschiedenen Kategorien verliehen, in denen aus den mehr als 2000 Büchern, die jedes Jahr erscheinen, je fünf besonders gelungene Werke ausgewählt werden. Mit dabei ist die Crème de la Crème der Szene: Stevan Paul und Maria Groß, Yotam Ottolenghi und Eckart Witzigmann, Steffen Henssler und Roland Trettl.

Starke Konkurrenz

Organisiert wird der Wettbewerb von Kaisergranat, einer Web-Plattform, die seit Jahren unabhängig und frei von finanziellen Interessen Kochbücher bewertet. Deren Mastermind Benjamin Cordes entscheidet aber nicht allein, welches die besten Kochbücher einesJahres sind – sondern hat dafür eine Jury zusammengestellt. Mit dabei: Köche wie Lars Middendorf oder Nils Jorra, Food und Fachjournalisten, Podcaster, Gastrokritiker, Sommeliers, Buchhändler und Fotografen. Jedes Buch wird von drei Juroren bewertet, deren Stimmen addieren sich zu einer Note und die entscheidet am Ende über die Platzierung.

Platz 4 fürs Backbuch

Der Schwarzwald ist 2021 mit gleich zwei Werken im Rennen: mit Bar & Kitchen von Wilfried Schöllmann und dem Heimat-Backbuch Schwarzwald Reloaded 3 von Lisa Rudiger und Herausgeber Ulf Tietge. Die Juroren sind von beiden Büchern sehr angetan. „Traditionen werden aufgegriffen und modern übersetzt in Rezepte für das ganze Jahr: Von Ostern bis Weihnachten ist alles dabei“, schreibt Foodlab-Gründerin Christin Siegemund: „Ein Muss für Schwarzwald- Fans, die sich den Urlaub nach Hause holen möchten.“ Ähnlich sieht es Konditor Jens Lund: „Ein Süßspeisenbuch, das viele Klassiker aus dem Schwarzwald zeigt – aber auch aktuelle Trends in den Schwarzwald-Dialekt übersetzt. Die Rezepte sind stimmig, nachvollziehbar und gut nachzubacken.“ Die Buchhändlerin Tina Olufs sieht das Heimat-Backbuch wegen seiner opulenten Fotografie zwar kritischer – findet aber: „Das Buch enthält viele normale Rezepte, die mit wenigen Zutaten leicht zu backen und dann noch lecker sind. Das gefällt mir!“

Noch besser schneidet Bar & Kitchen ab, das Pandemie-Projekt des Offenburger Gastronomen Willi Schöllmann, für das er sein Leben in einen monumentalen Wälzer hat einfließen lassen. Stylische Fotografie von Stefan Armbruster, starke Texte von Nils Wrage, Chefredakteur von Mixology, ein Vorwort von Stefan Strumbel: Die Jury ist begeistert! „Dieses Buch macht Lust, sich sofort ins Auto zu setzen und in Schoellmanns Bar einen Abend zu verbringen“, schreibt Juror Hendrik Thoma, dessen Bewertung von Matthias Sievert noch getoppt wird: „Ich habe herzlich gelacht! Toller Schreibstil, der mir sehr gut gefällt. Mit diesem Buch kann man genau das für zu Hause zelebrieren, für das ein toller Barmann steht: einen unvergesslichen Abend. Einfach, präzise und gut aufbereitet. Tolle Fotos, gute Emotionen.“

Das neue Heimat-Backbuch Schwarzwald Reloaded 3 (288 Seiten, 29,80 Euro) gibt es in zweiter Auflage überall im Buchhandel und natürlich in unserem Online-Shop unter www.heimatschwarzwald.de

Willi Schöllmanns Bar & Kitchen (336 Seiten, diverse Videos, 59 Euro) gibt es bei ihm in der Offenburger Zauberflöte oder ebenfalls bei uns im Shop unter heimatschwarzwald.de – und das sogar versandkostenfrei.

#heimat Schwarzwald Ausgabe 30 (1/2022)

In unseren neuen Ausgabe #heimat springen wir für Euch als Eis-Badener ins eiskalte Wasser, stapfen langsam auf Schneeschuhen durch die Natur und starten mit Rüben statt Rindern vegetarisch ins Jahr. Dazu lernt Ihr unseren Masked Schnitzer Simon Stiegeler und Freiburgs Breakdance-Queen Naomi Karfich kennen. #heimat-Herz, was willst Du mehr?

Jetzt bestellen!

Jetzt kaufen

Weitere tolle Artikel aus der #heimat

Mulhouse
On Tour

Mulhouse

Mülhausen im Elsass gibt Auge und Bauch genügend Stoff. Für ein Wochenende hat es Kultur...
Kleine Pfannenkunde
Kochschule

Kleine Pfannenkunde

Kleine Kochschule mit Klaus-Werner Wagner
Au Petit Restaurant
Ausgehen

Au Petit Restaurant

Ettenheim, getestet von Hanspeter, Ute, Jessica und Max
... Aktuelles Die Heimat in Hamburg