Der Heimatwald wächst

Oder: So haben wir Lahr Bäume gemacht

... denn in Lahr-Sulz haben wir unsere zweite Großpflanzaktion durchgezogen

Fotos: Dimitri Dell

200 Bäume für den Klimaschutz vor unserer Haustür: Die haben wir gemeinsam mit dem Projektteam an einem Vormittag gepflanzt. Unter der Leitung von Lahrs oberstem Forstwirt Matthias Neumaier bepflanzten die 15 freiwilligen Helfer aus unserem Projektteam je zwei größere Flächen am Eich- und am Uhlberg bei Sulz. Auf den Flächen von insgesamt rund 1500 Quadratmetern werden hier Bäume auf bis zu 30 Meter Höhe heranwachsen.

Der Lahrer Oberbürgermeister Wolfgang Ibert begrüßte vor dem Start die Teilnehmer. Er wertete die Initiative als wichtiges Zeichen. Gerade in einer von Verwerfungen geprägten Zeit, in der alte Gewissheiten ins Wanken gerieten, sei es wichtig, das Generationenthema Klimaschutz nicht nur im Auge zu behalten, sondern aktiv anzugehen. „Nachhaltigkeit kommt von nachpflanzen“, sagte Ibert weiter. An der Pflanzaktion teil nahmen Mitarbeiter des Magazins #heimat Schwarzwald beziehungsweise des Verlags team tietge, der Volksbank Lahr und des Gartenmöbelversands Gartenmode.de sowie die kommunalen Forstwirte um Matthias Neumaier.

Initiator Ulf Tietge, Verleger des team tietge und Herausgeber des Magazins #heimat Schwarzwald, sagte: „Hier vor unserer Haustür können wir und alle Beteiligten mit eigenen Augen sehen, wie die Bäume zu einem vitalen Bestandteil des Walds erwachsen. Das hat uns überzeugt, die Bäume in unserer Heimat zu pflanzen, anstatt irgendwo weit weg Samen aus dem Flugzeug werfen zu lassen und einfach zu hoffen, dass ein paar davon doch bitte zu Bäumen heranwachsen.“ 1.000 Bäume pro Jahr sind mit dem #heimatwald-Projekt im Ortenaukreis angepeilt. Im Dezember 2021 hatte die erste Pflanzung des Projekts im Kehler Kommunalwald stattgefunden. In Lahr nun war auch die Volksbank Lahr mit dabei. Der Vorstandsvorsitzende Peter Rottenecker und drei Mitarbeitende der Volksbank Lahr arbeiteten im Wald mit. „Wir wollen etwas für die Nachhaltigkeit tun und selbst anpacken“, sagte Rottenecker.

Gepflanzt wurden die Baumarten Schwarznuss, Pekannuss, Roteiche und Spitzahorn. „Sie alle sind bestens an die Trockenheit angepasst“, sagte Oberförster Matthias Neumaier. „Somit sind sie ideal dafür geeignet, den Anteil an Bäumen mittel- und langfristig aufzuforsten, der durch beschädigte Bäume auch unter der Einwirkung von Trockenheit in unseren Wäldern mehr und mehr wegbricht.“

Unterstützt wird das Projekt #heimatwald auch vom Landratsamt Ortenaukreis. Ziel des Projekts ist es, den Schwarzwald als Ganzes durch eine vermehrte Biodiversität resilienter zu machen, neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen zu schaffen und einen Beitrag zu leisten, damit noch mehr Bäume klimaschädliches Kohlendioxid aus der Atmosphäre filtern. Um dies zu erreichen, unterstützen uns die Experten des Waldwirtschaftsamts langfristig beim Aufforsten und achten auf den richtigen Mix der gepflanzten Bäume. Weitere Pflanzungen an unterschiedlichen Orten im Landkreis und mit verschiedenen Bäumen werden schon dieses Jahr folgen. Wir bleiben dran. Unter www.projekt-heimatwald.de könnt Ihr Euch gern über das Projekt informieren und wenn wer in unserem Shop einkaufen möchte: Dort gibt es die Möglichkeit, das Projekt mit dem Kauf eines Baumsetzlings zu unterstützen.

Unterstützen!

Gemütlich #heimat lesen und dabei noch einen Beitrag für die Umwelt leisten? Das geht ganz einfach, und zwar mit unserem grünen Ein-Jahres-Abo. Mit dem Projekt Heimatwald engagieren wir uns gemeinsam mit Kunden und Partnern für einen aktiven Umwelt- und Klimaschutz vor unserer Haustür. An unterschiedlichen Orten in unsere Region werden dafür Bäume gepflanzt und ihr könnt uns dabei unterstützen!

Einfach das Abo mit sechs Ausgaben #heimat für 49 Euro bestellen und mit jedem grünen Abo pflanzen wir einen Baum in unseren heimischen Wäldern. Das Abonnement für den Schwarzwald-Genussbotschafter läuft anschließend automatisch weiter, ist aber jederzeit ohne Einhaltung einer Frist per Mail, Telefon oder Fax kündbar.

Mehr Infos unter https://heimatschwarzwald.de/das-gruene-ein-jahres-abo/

Weitere tolle Artikel aus der #heimat

Aktuelles

Bronze beim Deutschen Kochbuchpreis!

Große Begeisterung bei der Preisverleihung des Deutschen Kochbuchpreises 2022: Unser Kochbuch Heimatküche ergattert sich einen Platz auf dem Siegertre...
Aktuelles

Europa-Park setzt auf eigene Solarstromversorgung

Der Freizeitpark will 15 Millionen Euro in den Bau einer 15 Hektar großen Photovoltaikanlage investieren
Aktuelles

Mehr Geld für klimaresistente Wälder

Der Bund hat ein 900 Millionen Euro starkes Förderprogramm vorgestellt. Der Antrag kann ab dem 12. November digital gestellt werden
Kolumnen

Krieg der Sterne

Eine Kolumne von Karen Heckers
... Aktuelles Der Heimatwald wächst